Kinderreime - Phänomene des Kinderlebens

Kinderreime - Phänomene des Kinderlebens

ISBN: 3-922514-85-5
Lieferzeit: 3 - 4 Tage Gewicht: 1.1 kg

inkl. 7% MwSt.,

zzgl. Versandkosten

"Die ganze Welt reimt sich", entgegnete mir einmal ein Kind. In meiner etwa sechsjährigen Arbeit intensiven Forschens bin ich auf eine phänomenale und komplexe Vielfalt dessen gestoßen, was hier als "Kinderreime" ausgeführt wird. Ersichtlich wurde ein hoch bedeutsamer Phänomenbereich des Kinderlebens ... Beim vorliegenden Buch des Autors Harald S. Seubert handelt es sich um einen Forschungsbeitrag, der wissenschaftstheoretisch und methodisch in der Tradition der geisteswissenschaftlichen Pädagogik verortet ist, sich überdies als vielfältig ausgerichtete Grundlagenforschung versteht und seinen Forschungsgegenstand interdisziplinär zu begründen sucht. Dieses Buch wendet sich freilich auch (und gerade) an die Praxis, an jene, welche gewissermaßen von Haus aus und einmal gründlich über Kinderleben und ein Stück weit eigenes Leben nachdenken wollen. Ausgehend von Diskursen zum Kontext "Kindheit" wird die anthropologische und pädagogische Bedeutung von "Kinderreimen" als "Phänomenen des Kinderlebens" entfaltet. Dazu wird in Historischer, merkmalstheoretischer und entwicklungsspezifischer, insbesondere entwicklungspsychologischer Hinsicht umfassende Grundlagenforschung betrieben. Diese führt zu jenen Fragen nach dem "Bildungssinn" von "Kinderreimen", welche in subjektorientierter Hinsicht beantwortet wird und entsprechend Hinweise zur pädagogischen Aufgabe impliziert.

Autoren-Info:

Der Autor Harald D. Seubert,Diplompädagoge, Erzieher, Jahrgang 1967, hat an der Bayrischen Julius-Maximilians-Universität Würzburg Erziehungswissenschaft studiert und mit der vorliegenden Arbeit promoviert. Zur Zeit arbeitet der als Stadtjugendpfleger in Gmünden am Main.